•  
  •  
PIANOMAN KONI ULRICH
lernt das Handwerk zunächst bei Musikdirektor Paul Hintermann in Unterstammheim. Später betreut er als Musiklehrer an der Glatttfelder Sekundarschule erste entstehnde Schülerbands, bevor er sich beruflich neu orientiert und Redaktor des Winterthurer "Landboten" wird, wo er elf Jahre bleibt und inzwischen das Pensionsalter erreicht.
1983 bis 1988 spielte Koni Ulrich mit George Tempest und Hans Roth als CONMEN. Anschliessend führte er die GLATTWATER BAND auf den Spuren der Sixties und des Rock n' Roll durch Tanzsäle und Familienfeiern, bevor er seit 2001 als Pianoman vielen Menschen das Musikherz erwärmt.

Seit 2012 gibt es zusätzlich das Duo BAKER BROTHERS mit dem Bruder Christian.

Seit 2018 ist Koni Ulrich zusammen mit Hansjörg Enz auf Schiffen von Thurgau Travel auf Rhein und Donau unterwegs mit Singbüchern. Dieses Projekt steht allerdings seit März 2020 still und wartet auf bessere Zeiten.


Ausrüstung
Pianoman Koni ist unabhänging unterwegs, sprich: der Sound vom Yamaha Tyros kommt über eine Lucas Nano PA und kann den Räumlichkeiten und der Anzahl Zuhörer angepasst werden. Ein zusätzliches Mikrofon lädt ein zu spontanen Sessions oder Karaoke-Einlagen. Alles, was es braucht, ist eine Steckdose.

Singsong
Wie bei den Schiffsreisen schon erwähnt, gehört zu Konis Spezialitäten der gemeinsame Singsong im kleineren oder grösseren Rahmen. Oft zur Überraschung einer Festgesellschaft, wirkt das Singen ansteckend. Zur Verfügung steht eine Serie des Songbooks "Alperose". Darin finden sich traditionelle, ältere und jüngere Schweizer Lieder, Schlager, Popsongs und diverse Lieder in Italienisch, Französisch und Englisch.

Buchautor
Im Oktober 2020 stellt Koni Ulrich sein Buch vor: Spiel mir ein Lied - Pianoman, erschienen im Verlag Swiboo.ch. Darin erzählt er auf knapp 100 Seiten mit Bildern Episoden aus seiner Tätigkeit als Musiker, vom Elfjährigen bis heute. (siehe dazu Shop)